Home

Info Polen

Info Sudeten

Fernweg E3

  Hauptweg Sudeten

Wandergruppe

 

Bildergalerie

 

Sudeten (polnisch Sudety)

So wird der Gebirgszug zwischen Deutschland (Sachsen) Polen (Schlesien) und Tschechien bezeichnet. An der „Mährischen Pforte“ im Dreiländereck Polen, Tschechien und der Slowakei enden die Sudeten und es beginnt der Gebirgszug der Karpaten.

Abgeleitet ist der Name Sudeten von „Sudetayle“, Wildschweinberge, damit hatte ein griechischer Geograph (wenn es schon ein Grieche war) das Gebiet bezeichnet.
Die Sudeten sind 310 km lang und bis zu 45 km breit. Die Waldgrenze liegt bei 1.200 m.
Höchster Berg der Sudeten ist die Schneekoppe (
polnisch Śnieżka) im Riesengebirge (polnisch Karkonosze) mit 1.602 m.

Der Begriff Sudetendeutsche bezeichnet die ehemals deutschstämmige Bevölkerung am Rande der Sudeten in Südmähren (heute Tschechien).

 

Die Sudeten gliedern sich in 42 Teilgebirgen, wobei wir durch folgende gewandert sind:

Westsudeten:
    
 Lausitzer Gebirge/Zittauer Gebirge (tschech. Lužické hory, pol. Góry Łużyckie) Bilder
      Jeschkengebirge (tschech. Ještědsko-kozákovský hřbet, pol. Grzbiet Jesztiedzki)
      Isergebirge (tschech. Jizerské hory, pol. Góry Izerskie) Bilder
      Riesengebirge (tschech. Krkonoše, pol. Karkonosze) Bilder
    
 Landeshuter Kamm (pol. Rudawy Janowickie)
      Waldenburger Bergland (pol. Góry Wałbrzyskie)

Mittelsudeten:
   
Waldenburger Bergland (pol. Góry Wałbrzyskie)
 
    Eulengebirge (pol. Góry Sowie)
     Heuscheuergebirge (pol. Góry Stołowe)
     Warthaer Gebirge (Góry Bardzkie)
     Adlergebirge (tschech. Orlické hory) Bilder

Ostsudeten:
     Reichensteiner Gebirge (pol. Góry Złote)
     Glatzer Schneegebirge (tschech. Králický Sněžník, pol. Masyw Śnieżnika)
    
Altvatergebirge (tschech. Hrubý Jesenik)     Bilder