Teich bei Kladska (Glatzen)   Marienbad: Singende Fontäne   Musikgruppe im Karlsbad   Brunnen simpolisiert ein Engel, das Wahrzeichen in der Fahne von Pilsen   Eger-Marktplatz

Wanderung durch Tschechien

 

 

Home

Info
Tschechien

1. Etappe
Reisebericht

Übersicht Reiseberichte

Bildergalerie

Wander-
gruppe

 

Wanderung durch Böhmen

(1) Bilder von Bad Brambach (Vogtland), Soos, Franzensbad und Eger

 

 

 

 
Kurhaus in Bad Brambach Lanhotel Jungbrunnen in Bad Brambach

Bad Brambach — der südlichste Zipfel des Vogtlands
Festhalle im Kurpark

Landhotel Jungbrunnen in Bad Brambach-
Hier starteten wir unsere Wanderung durch Böhmen
Starý Rýbník (Altenteich) war bis im 18. Jahrhundert bewohnt Das Schloss Altenteich macht einen sehr renovierungsbedürftigen Eindruck

Die Wasserburg in Starý Rýbník (Altenteich)
wurde 1792 durch Blitzschlag zerstört.

Nach der Zerstörung der Wasserburg bauten die Besitzer unmittelbar vor die Burgruine im 19: Jh. das Schloss Altenteich .
Ein Holzsteg führt durch das Naturchutzgebiet Soos Die Kaiserquelle im Naturschutzgebiet Soos

Rund um das Naturschutzgebiet Soos bei Franzensbad führt ein 1,2 km langer Holzsteg

Die Kaiserquelle in Soos ist eine sodahaltige Thermalquelle und mit 180 C die wärmste im Eger Becken

Naturschutzgebiet Soos: Typische Landschaft Torfgmoorgebiet Soos mit sienen zahlreichen Mofetten

Die auskristallisierten Mineralsalze machen im Sumpf- und Torfmoorgebiet Soos einen Pflanzenwuchs unmöglich.

Mofette im Torfmoorgebiet Soos: Kleine Mulden sind mit Wasser gefüllt und blubbern durch Gasaustritte
Blick auf das Kurviertel von Franzensbad Die neue Kolonnaden von Franzensbad
Brunnen am Kurpark von Františkovy Láznĕ ). Im Hintergrund die Flaniermeile.

Die neuen Kolonnaden von Františkovy Láznĕ (Franzensbad) und dem "Café Kolonáda"

Das Wahrzeichen von Franzensbad, der kleine "Franzl" Das Naherholungsgebiet von Franzensbad, der See Maerika
Das Wahrzeichen von Franzensbad ist die Statue des František (Franzl). Ausflugsziel für die Kurgäste von Franzensbad, der See Amerika. Baden ist aber wegen der Fischzucht nicht erlaubt.
Eingang zur Burg Eger in Eger (Böhmen) Todeszimmer von Wallenstein in Cheb (Eger). 1634 wurde er hier durch kaisertreue Soldaten ermordet

Die Chebský hrad (Burg Eger) mit dem "Schwarzen Turm" (Palas). Im Festsaal der Burg wurden 1634 die engsten Vertrauten Wallensteins ermordet.

Todeszimmer von Albrecht Eusebius Wallenstein.
Im Haus des Stadtkommandanten (heute ein Museum in Eger) wurde er mit einer Lanze 1634 ermordet.
Marktplatz von Eger Das neue Rathaus au der 1. Hälfte des 18. Jh. in Eger
Marktplatz von Cheb (Eger)
mit den schönen alten Krämerhäusern aus dem 14. Jh.
Nová Radnice (Neues Rathaus) von Cheb (Eger)
ein Barockbau aus den Jahren 1723-28 (heute Staatsgalerie)
Das Gablerhaus in Eger. Johann Wolfgang von Goethe übrnachtete hier. Rolandstatue in Eger
Gablerhaus in Eger mit der Rokoko-Fassade.
Johann Wolfgang von Goethe wohnte hier 1821 .
Roland-Brunnen(Kopie) in der Mitte des Marktplatzes.
Er symbolisierte die Stadtrechte der Stadt Cheb (Eger).
 

 

 

  Bilder (2): Von Eger über Bad Königswart nach Marienbad